Für große Leseratten!
Unsere kleine Bibliothek - mit Titeln unterschiedlicher Autoren & Genres

Willkommen in unserem Schriftenreihen-Archiv

Die Schriftenreihe (auch Serie, Serienwerk, Reihenwerk, Nummerierte Reihe) gehört – in der Fachsprache des Bibliothekswesens – gemeinsam mit den Periodika zu den fortlaufenden Sammelwerken.

Schriftenreihen sind wie Periodika zeitlich unbegrenzt, haben also keinen festgelegten Abschluss. Im Gegensatz zu den Periodika (z. B. Tageszeitung) erscheinen die einzelnen Teile einer Schriftenreihe in der Regel jedoch nicht in regelmäßigen zeitlichen Abständen. Die fortlaufend veröffentlichten einzelnen Werke einer Schriftenreihe erhalten eigene Titel, diese Stücktitel bezeichnen den einzelnen Teil (Heft (Broschüre), Band), der Gesamttitel oder Serientitel hingegen die gesamte Schriftenreihe. Der Serientitel hält die Stücktitel übergeordnet zusammen. Die einzelnen Stücktitel sind jeweils in sich abgeschlossen und stammen meist von verschiedenen Autoren. Die Hefte und Bände von Schriftenreihen sind in der Regel durchnummeriert und/oder alphabetisiert, ungezählte Serien sind seltener. 

Quelle: wikipedia.de

In unserem Archiv finden Sie Schriftenreihen des bayerischen Cimbern-Kuratoriums, des Istituto di Cultura Cimbra (Roana) u. a.

Quaderni di Cultura Cimbra

Bei den "QUADERNI DI CULTURA CIMBRA - HÖRTAN BÜAR - SEMPRE AVANTI - IMMER WEITER" - handelt es sich um regelmäßige Informationen aus den cimbrischen Gemeinden in italienischer Sprache, die vom cimbrischen Kulturinstitut in Roana in Form kleiner Büchlein herausgegeben werden. Die erste Ausgabe erschien im November 1978.

In den Quaderni kommen verschiedene Autoren zu Wort, in den Jahren von 1978 bis 1994 häufig auch der Landshuter Cimbernforscher Hugo F. Resch.

Die Themen der Quaderni reichen von Historischem über Literarisches bis zu Alltäglichem aus dem Leben der Menschen in den Sette Comuni, wozu auch die Politik des Landes zählt.

Senso e identità nelle comunità di montagna – U. Bernardi
Reliquie dell’antica parlata cimbra a Gallio (VII parte) – D. Finco
“I misteri di via dell’Amorino”, il nuovo libro di Gianantonio Stella – S. Bonato, Aurelio Forte Laan – S. Bonato
Canzone per Mario (Liid vor in Mario) – S. Bonato
Proverbi cimbri
Hugo Resch ricordato a Roana
Ricordo di Hugo Resch
– S. Bonato
Le minoranze linguistiche germaniche riunite a Roana – S. Bonato
La scomparsa di Mario Martello – S. Bonato
Privilegj originarj delli Sette Comuni e sue Contrade – S. Bonato
Il Diolmo di Giorgio Spiller – S. Bonato
Cansiglio terra cimbra – S. Bonato
Hoga Zait 2013. Cimbri e cultura creola
Cultura cimbra per lo sviluppo della montagna


Eine Übersicht über alle bisherigen Ausgaben der Quaderni di Cultura Cimbra finden Sie hier:

http://www.cimbri7comuni.it/quaderni-di-cultura-cimbra

Inhalt

Eine volkskundliche Betrachtung der Sieben und Dreizehn Gemeinden und der Lusern

von Maria Heigl

München 1974

Mit der vorliegenden Publikation präsentiert das bayerische Cimbern-Kuratorium München e. V. als Beginn einer kleinen Schriftenreihe über die Sieben und Dreizehn Gemeinden sowie die Lusern eine Arbeit von Maria Heigl aus Pfarrkirchen. Anstoß zu dieser recht umfassenden Dokumentation über die Cimbern in Venetien gab dankenswerterweise Herr Professor Dr. Richard Steinmetz von der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität München, der das Werk als Zulassungsarbeit angenommen hat. Die Autorin hat auf mehrmaligen Reisen in das cimbrische Gebiet Material gesammelt, das zu einem beträchtlichen Teil bislang unbekannt oder nicht editiert war. Die Cimbern-Kuratorien von München und Verona, sowie das "Cimbrische Kulturinstitut" in Roana haben ihre Studien unterstützt. Eine italienische Parallelausgabe ist in Vorbereitung.

Möge diese Veröffentlichung ein lebhaftes Interesse finden.

Hugo F. Resch
Vorstandsmitglied der Cimbern-Kuratorien
München, Verona und Roana

Cimbri / Tzimbar vita e cultura delle comunità cimbre

Rivista semestrale del Curatorium Cimbricum Veronese - Halbjährliches Periodikum des Cimbern-Kuratorium Veronese

EDIZIONI CURATORIUM CIMBRICUM VERONESE

Es liegen uns weiterhin vor die Ausgaben No. 40 (2008), 42 (2009), 44 (2010), 45 (2011), 46 (2011) und 47 (2012)